Stellplatz in Cognac ist kostenlos

Teile diesen Beitrag

Stellplatz in Cognac ist kostenlos

Stellplatz in Cognac befindet sich direkt an der Charente

Der Stellplatz in Cognac ist ein von der Gemeinde betriebener Stellplatz, ein aire municipal.

Er befindet sich im Stadtteil Saint-Jacques am Ufer der Charente (Namensgeberin des Départements), genau gegenüber der Altstadt von Cognac mit den Brennereien. Man kann von hier aus direkt über den Fluss auf die Porte Saint-Jacques schauen, einem Überrest der mittelalterlichen Stadtbefestigung aus dem 15. Jahrhundert.

Stellplatz in Cognac unter Bäumen
Stellplatz in Cognac – zum Teil unter schatten spendenden Bäumen

 Es war sehr heiß als wir in Cognac ankamen

Um so erfreulicher war es, dass wir unter den Schatten spendenden Bäumen einen Platz gefunden haben. Offiziell war diese Stellfläche aber nicht als Stellfläche gekennzeichnet. Aber in Frankreich darf man ja für eine Nacht auf einem Parkplatz stehen, wenn es nicht ausdrücklich verboten ist. Die asphaltierte Fläche fiel nach vorn ab. Das Wohnmobil stand somit zunächst recht schräg.

Anstelle unserer Auffahrkeile* bot es sich hier aber an, einfach auf den Bordstein zu fahren, um die Schräglage auszugleichen. Wir standen so umgehend waagerecht und konnten gut schlafen. Durch den belaubten Baumbestand war es in der Nacht auch kühl genug.

Der Platz befindet sich sehr zentral an der Altstadt von Cognac. Man braucht nur über die nahe gelegene Pont Neuf laufen und muss sich danach rechts halten, schon befindet man sich in der Altstadt.

Das Stadttor Porte Saint-Jacques

Was kostet der Stellplatz in Cognac und was bietet er?

Der Platz ist, wie wir es bei aires municipales kennen, kostenlos. Lediglich, wer Strom oder frisches Wasser benötigt, muss an einer Versorgungsstation von Euro-Relais dafür zahlen. Vorausgesetzt, die Station ist repariert und funktionsfähig. Dies scheint aber leider nicht so regelmäßig der Fall zu sein.

Versorgungsstation

Im Grunde handelt es sich also eher um einen Parkplatz, auf dem das Übernachten offiziell gestattet ist. Es empfiehlt sich auf jeden Fall frisch versorgt (voller Frischwassertank und leerer Grauwassertank und mit leerer Toilettenkassette hierher zu fahren.

Wie komme ich hin zum Stellplatz in Cognac?

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Cognac

Karte wird geladen - bitte warten...

Cognac 45.698512, -0.332798

Adresse

Place de la Levade 20, 16112 Cognac

GPS

45° 41′ 55″ N 0° 19′ 58″ W

45.69871 -0.33288

Blick auf die Altstadt beim Stellplatz in Cognac
Blick über die Charente auf die Altstadt von Cognac

Und sonst

Unglücklicherweise befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den vier offiziellen Stellflächen ein recht lautes Gebläse, das zu einem Transformator-Häuschen gehört. Wir standen zum Glück etwas weiter weg und hatten somit weniger störende Geräusche in der Nacht. Hätten wir direkt neben diesem Gebläse stehen müssen, wären wir wohl weiter gefahren und hätten einen anderen Platz für die Nacht gesucht.

Der Stellplatz in Cognac dient nur in der Zeit von von Juni bis Oktober Saison. Man darf hier eigentlich nur für einen Nacht stehen. Eigentlich ist Camping-Verhalten nicht gestattet. Wir saßen dennoch, weil es echt sehr warm war, vorm Wohnmobil und hatten Tisch und Stühle draußen stehen. Es hat nicht wirklich jemanden gestört.

Werbung

Fazit

Ein Parkplatz, der für einen Nacht durchaus in Ordnung geht. Für einen längeren Aufenthalt würden wir den Platz nicht empfehlen.

Um sich die Stadt Cognac anzusehen oder auch an einer Besichtigung einer Cognac-Brennerei teilzunehmen, bietet sich dieser Platz an. Das Zentrum der Altstadt ist zu Fuß nur gut 10 Minuten entfernt.

Namenhafte und bekannte Brennereien mit sehr langer Tradition (z. B. Martell (1715), Rémy Martin (1724), Hennessy (1765), Otard (1795)), können zum Teil auch besichtigt werden.

ein teurer Tropfen

Die Cognac-Kellerei Otard befindet sich im Stadtschloss gleich am Ende der oben erwähnten Brücke. Hier kann man sehr viel Geld los werden.

Werbung:

 

٭=affiliate link

Umweltplakette Frankreich

Umweltplakette Frankreich
Teile diesen Beitrag

Umweltplakette Frankreich – Crit’Air Vignette

Bereits seit dem 15. Januar 2016 gibt es die Umweltplakette in Frankreich. Durch die Maßnahme sollen vor allem Stickoxide und Feinstaub in der Luft reduziert werden. Ebenso wie in Deutschland gibt es aber keine flächendeckende Zone übers ganze Land.

Über Fahrverbots-Maßnahmen lässt sich bekanntlich streiten. Zudem gibt es zu viele unterschiedliche Regelungen, wer wann wo nicht hinfahren darf. Daher ist es Tatsache, dass man auch mit einem Wohnmobil nicht umhin kommt, sich mit den Bestimmungen im Urlaubsland auseinanderzusetzen. Anderenfalls kann es in Frankreich hohe Bußgelder nach sich ziehen, wenn die Regeln ignoriert werden.

Es fing in Frankreich klein an mit den Umweltzonen. Im Jahr 2016 gab es Umweltzonen zunächst nur in Paris (Stadtgebiet, der Boulevard Périphérique (Ring) ist nicht betroffen), gefolgt von Grenoble und Lyon. Es handelte sich in erster Linie um große Städte und Ballungsräume. Wer eine Umweltplakette in Frankreich benötigt, wo man sie bekommen kann und ob es Ausnahmen gibt, sind Fragen, die hier beantwortet werden sollen.

In der Hauptstadt geht ohne Umweltplakette nichts mehr
„Umweltplakette Frankreich“ weiterlesen

Lac du Salagou, ein Reiseziel

lac du salagou
Teile diesen Beitrag

Lac du Salagou, ein Reiseziel oder auch als Zwischenstopp

Wir haben den Lac du Salagou erst in diesem Jahr kennengelernt. Das liegt  darin begründet, dass wir uns bisher in vielen anderen Regionen Frankreichs aufgehalten haben. In dieser Region Frankreichs waren wir mit dem Wohnmobil aber noch nicht.

Lac du Salagou - Blick vom Nordufer nach Süden
Lac du Salagou – Blick vom Nordufer nach Süden

Wir sind in diesem Jahr mal nicht durch das Tal der Rhone in den Süden gefahren, sondern kurz hinter Lyon rechts ‚abgebogen‘. Über Landstraßen mit mehreren Zwischenstopps ging es für uns durch die Auvergne und den Nationalpark Cévennen. Ab dem Ort Mende sind wir mehr oder weniger „Lac du Salagou, ein Reiseziel“ weiterlesen

Stellplatz am Canal du Midi in Le Somail

Stellplatz am Canal du Midi

Teile diesen Beitrag

Stellplatz am Canal du Midi

Dieser Stellplatz am Canal du Midi ist eigentlich nur ein Parkplatz mit der Möglichkeit, in großen Containern Müll los zu werden. Aber er ist toll gelegen.

Unser Navigationsgerät hat uns auf dem Weg zum Parkplatz kurioser Weise über die alte Steinbrücke geführt, die wir mit dem nötigen Respekt schließlich auch überfahren haben. Wir kamen aus Osten, aus der etwa 50 km entfernten Stadt Carcassonne.

Es hat leider geregnet als wir hier ankamen. Das sorgt ja für einen eher schlechten ersten Eindruck von einem Stellplatz oder auch von einem Ort, den man sich anschaut. Bei Sonne erscheint doch alles etwas freundlicher und besser. Aber wie es im Süden oft so ist, hat es sich nur um einen etwas längeren, abendlichen Schauer gehandelt. Wir konnten uns Le Somail im Hinterland von Narbonne am frühen Abend also noch ein wenig anschauen. Da Le Somail wirklich klein ist hat es auch nicht wirklich lang gedauert.

Stellplatz am Canal du MIdi in Le Somail
Stellplatz am Canal du Midi in Le Somail

„Stellplatz am Canal du Midi in Le Somail“ weiterlesen

Im Wohnmobil kostenlos am Lac de Vingeanne übernachten

Teile diesen Beitrag

Kostenlos am Lac de Vingeanne übernachten

Wir wollten auf dem Weg in den Süden Frankreichs am Lac de Vingeanne übernachten. So war unsere Planung für die erste Nacht und es hat trotz einiger widriger Umstände und viel Verkehr auch geklappt. Da wir aus Niedersachsen sind, fahren wir für gewöhnlich über Luxemburg (preiswert tanken – klar, oder?), wenn es uns in den Süden Frankreichs zieht. Egal, ob Provence oder Mittelmeer-Küste.

Im Wohnmobil kostenlos am Lac de Vingeanne übernachten
Im Wohnmobil kostenlos am Lac de Vingeanne übernachten

„Im Wohnmobil kostenlos am Lac de Vingeanne übernachten“ weiterlesen