Stellplatz in Groningen ist kostenlos

Der Wohnmobil – Stellplatz in Groningen mit hohem Freizeitwert

Der Stellplatz in Groningen liegt etwas außerhalb dieser sehr attraktiven Stadt. Groningen gilt auch als verstecktes Juwel im Norden der Niederlande.

Es herrschte zeitweise reger Betrieb, als wir auf diesem Platz standen. Das liegt unter anderem wohl daran, dass sich der Stellplatz in einem Stadtgebiet befindet, in dem es sehr viele Freizeitangebote gibt. Im Sommer ist ein Badesee genauso nutzbar, wie eine Skihalle oder Excalibur, der mit 37 Metern höchste freistehende Kletterturm Europas.

Kostenloser stellplatz in Groningen
Stellplatz in Groningen ist kostenlos

Wer nicht klettern möchte, für den gibt es einige weitere Möglichkeiten der sportiven Freizeitgestaltung, bis hin zum Wasserski-Fahren im nahen Badesee. Hier steht auch einer sommerlichen Erfrischung am Abend nichts entgegen.

Es gibt sogar eine kleine Halle, in der es möglich ist, Ski zu fahren.

Inwieweit diese Anlagen für Jeden zugänglich sind, also auch für Wohnmobilreisende, kann ich nicht sagen. Wir haben nur den Stellplatz genutzt.

37 Meter hoher Kletterturm

Der Stellplatz in Groningen ist kostenlos

Dieser Stellplatz kostet nichts und ist durchaus auch für größere Fahrzeuge verfügbar, wenn Platz vorhanden ist. Da sich die eigentliche Stellplatzflächen parallel zu Straße befinden können lange Wohnmobil nicht auf die Strasse ragen. Der nicht überall befestigte Untergrund kann bei Regen allerdings sehr weich werden.

Eigentlich stehen in einem ausgewiesenen Bereich etwa 15 Plätze rechts und links der Fahrbahn zur Verfügung. Dies hängt von der Größe der Mobile ab. Aber wie unschwer zu erkennen ist, stehen deutlich mehr Camper auf dem gesamten Parkplatz verteilt. Es können auch bis zu 50 Wohnmobile hier stehen. Zum Teil auch quer zur Fahrbahn, wo eigentlich Flächen für Pkw vorgesehen sind. Es scheint aber kein wirkliches Problem zu sein, wenn die Wohnmobile weit außerhalb des vorgesehenen Bereichs stehen. Dies mag daran liegen, daß der Parkplatz wirklich sehr groß ist.

sehr viele Wohnmobile am Stellplatz in Groningen
Wohnmobile auch weit außerhalb des dafür vorgesehenen Bereichs

Was bietet der Stellplatz in Groningen?

Der Stellplatz bietet zunächst einmal viel Fläche. Eigentlich sollte hier jeder einen Platz bekommen, wenn auch nicht auf den dafür vorgesehenen Stellflächen. Es wird aber recht locker gehandhabt. Während wir hier waren, gab es kein Problem mit den Wohnmobilen, die auf den Pkw-Parkflächen zum Teil sogar quer standen. Die Plätze, die für Wohnmobile vorgesehen sind können etwas schräg sein. Daher haben wir direkt nach der Ankunft unser Auffahrkeile* vorgeholt, um die Schräge auszugleichen.

Wir haben bei unserem Aufenthalt unserer Fahrräder benutzt um ins Zentrum von Groningen zu gelangen. Wie in den Niederlanden üblich, führen hier gut ausgebaute Radwege ans Ziel. Es gibt unterwegs sogar einiges zu sehen, wenn man sich darauf einläßt. Die Fahrt dauert ohne Zwischenstopp etwa 15 Minuten für knapp 4 km. Abstellen kann man das Rad gut in der Fahrradgarage ‚Fietsenstalling Nieuwe Markt‘ direkt beim ‚Forum Groningen‘, in dem sich auch die Touristeninformation VVV befindet. Auf dem Gebäude befindet sich eine tolle Aussichtsplattform.

Forum Groningen
Forum Groningen

Wir haben bei unserem Aufenthalt unserer Fahrräder benutzt um ins Zentrum von Groningen zu gelangen. Wie in den Niederlanden üblich führen hier gut ausgebaute Radwege ans Ziel. Es gibt unterwegs einiges zu sehen. Die Fahrt dauert ohne Zwischenstopp etwa 15 Minuten für knapp 4 km. Abstellen kann man das Rad gut in der Fahrradgarage ‚Fietsenstalling Nieuwe Markt‘ direkt beim ‚Forum Groningen‘, in dem sich auch die Touristeninformation VVV befindet. Auf dem Gebäude befindet sich eine tolle Aussichtsplattform.

Blick aus dem Wohnmobil am Stellplatz in Groningen
Unser Blick aus dem Wohnmobil am Stellplatz in Groningen

Gute Busverbindung

Eine weitere Möglichkeit um ins Zentrum zu gelangen, ist eine gute Busverbindung. Die Busse der Linie 3 und 4 halten in der Parkallee links vom Sportcentrum oder auch direkt am P+R vor der Einfahrt zum Parkplatz. Werktags fahren die Busse alle 10 Minuten. Da sie aber zeitlich versetzt abfahren, sind die Wartezeiten gering. Das Ticket kann beim Busfahrer gekauft und nur mit Karte ( Plastikgeld) bezahlt werden. Die Fahrtzeit liegt unterhalb von 20 Minuten. Um ins Zentrum zu gelangen, am Besten an der Station ‚St. Jansbrug‘ aussteigen.

Der nächste Supermarkt (Albert Heijn) befindet sich 1,3 Kilometer im Gemeindeteil Beijum. Mit dem Rad nur 5 Minuten.

Werbung

Versorgung

Bezüglich der Ver- und Entsorgung ist es ratsam sich vor der Anreise um das Wesentliche zu kümmern, damit hier vor Ort nichts erforderlich wird.

Eine Entsorgung ist hier nicht möglich. Ebenso gibt es keinen Strom.

Und wer Wasser benötigt hat nur die Möglichkeit mit Kanister oder Gießkanne den Tank zu befüllen. Ein Wasserhahn befindet sich am Ende des Parkplatzes, Kurz hinter dem Eingagn zum Kletterturm befindet sich ein Wasserhahn vor einem blauen Tor, welches als Zugagn zum Sportplatz dient. Hier gibt es Wasser. Über die Qualität kann ich nichts sagen.

Soweit ich gehört habe, besteht die Möglichkeit in der Sporthalle zu duschen. Da wir aber im Wohbnmobil duschen, kann ich zu etwaigen Details der Dusche (Kosten,Standort) nichts sagen.

Werbung:

Und sonst?

Tagsüber herrscht, aufgrund der vielen Möglichkeiten sportlich aktiv sein zu können, reger Betrieb. Das kann aber ja nur wenig stören, wenn man selbst unterwegs ist. Nachts ist es zumindest an den Wochentagen ruhig. Wir wurden leider in einer Nacht von Samstag auf Sonntag durch den Lärm einer Party auf einem benachbarten Grundstück sehr gestört. Passiert halt mal und ist leider nicht zu ändern.

Wie komme ich hin?

Groningen Parkplatz am Sportpark Kardinge

Bieskemaar, 9735 AE Groningen

GPS

53° 14′ 24″ N 6° 35′ 50″ E

53.23994 6.59712

Fazit

Als Ausgangspunkt zum Besuch der sehr schönen Stadt Groningen ist dieser Stellplatz ideal (auch wenn es mal laut werden kann). Sowohl die Busverbindung als auch die Fahrt mit dem Rad ins Zentrum sind bequem möglich.

Die fehlenden Ent- und Versorgungsmöglichlkeiten sollten nicht stören, wenn man sie vor der Anreise berücksichtigt. Der Wassertank gut gefüllt, das Grauwasser zuvor entsorgt und eventuell eine zweite Toilettenkassette an Bord. Dann wäre auch ein längerer Aufenthalt kein Problem.

Werbung

Schlusswort

Die Beschreibungen der Ausstattungen und Preise basieren in dem Artikel selbstverständlich auf Momentaufnahmen unserer Anwesenheit. Es kann sich inzwischen einiges geändert haben, was uns nicht bekannt sein kann. Daher würden wir uns freuen, wenn Korrekturen, Neuerungen über die Kommentarfunktion ergänzt werden würden.

٭=affiliate link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert