Stellplatz in Ebeltoft – Dänemark

Stellplatz Ebeltoft

Stellplatz in Ebeltoft – Dänemark

Einen Stellplatz in Ebeltoft zu finden, sollte nicht das ganz große Problem sein. Es gibt gleich drei Stellplätze im Ort und im Umkreis von etwa 5 Kilometern drei Campingplätze und einen weiteren Stellplatz. Eine Übernachtung oder ein etwas längerer Aufenthalt in diesem beschaulichen Ort sollte also klappen.

Wir haben ganz spontan den Stellplatz  ‚Ebeltoft Skudehavn‘ am Jachthafen angesteuert. Es gab noch freie Flächen zum Stehen. Offiziell sind

Stellplatz in Ebeltoft
Stellplatz in Ebeltoft

Stellplatzflächen für 6 Wohnmobile vorgesehen. Aber dabei handelt es sich um die Plätze, die auch einen Stromanschluss haben. Ansonsten gibt es auf der großen, geschotterten Fläche genügend Platz für weitere etwa 20 Wohnmobile. Die anderen beiden erwähnten Stellplätze verfügen nur über drei bzw. vier Flächen für Wohnmobile, auch wenn hier, wie man es ja mittlerweile so oft sieht, einfach weitere freie Flächen von Wohnmobilen besetzt werden. Es liegt vermutlich wieder einmal daran, dass diese Stellplätze kostenlos sind. Da werden Regeln gern mal ignoriert.

Stellplatz  ‚Ebeltoft Skudehavn‘- gebührenpflichtig

Hingegen kostet dieser größere Platz 180,00 dkr (Stand April 2020 etwa 24,00 €). Er ist von Anfang Mai bis Mitte September geöffnet. Eigentlich handelt es sich hier um einen Sportboothafen. Es können hier aber auch einige Wohnmobile stehen, was ja in Dänemark oder auch in den Niederlanden nicht unüblich ist.

Bei sechs Stellflächen, die direkten Blick auf den Jachthafen haben, ist der Strom inklusive. Da wir in der Regel keinen Landstrom benötigen ist das für uns eher ein sekundäres Kriterium. Wer jedoch auf Strom angewiesen ist, sollte vielleicht mit jemandem aus der ersten Reihe über einen CEE Stromverteiler* Strom beziehen. Einfach freundlich fragen, ob es möglich wäre. Das setzt aber den Besitz eines derartigen Verteilers und eines langen Kabels  oder einer Kabeltrommel* voraus.

Werbung

Der  grob geschotterte Platz bietet viel freie Fläche, damit auch große Wohnmobile in der zweiten oder dritten Reihe Platz finden. Am Platz selbst gibt es freies WLAN, ich kann aber nichts zur Qualität sagen, da wir unseren eigenen Router immer dabei haben, wenn wir unterwegs sind.

Sportboothafen Ebeltoft
Sportboothafen Ebeltoft

Ebenso verfügt der Platz über kostenlose  Frischwasserversorgung, Grauwasserentsorgung, eine Möglichkeit zur Entsorgung der

Stellplatz in Ebeltoft mit geschottertem Untergrund
Stellplatz in Ebeltoft mit geschottertem Untergrund

Toilettenkassette und einen sauberen Sanitärbereich mit allerdings kostenplichtiger Dusche. Es gibt hier sogar die Möglichkeit eine Waschmaschine und einen Wäschetrockner zu nutzen. Für beides, wie auch zum Duschen, benötigt man eine Hafenkarte vom Hafenmeister. Man kann aber auch beim Einchecken über einen Automaten (beim Büro vom Hafenmeister) die Hafenkarte hinzubuchen. Auf diese Karte wird ein Geldbetrag geladen. Ein eventuelles restliches Guthaben wird bei Abreise wieder ausgezahlt.

Bei uns war es zum Glück alles etwas einfacher. Der nette Hafenmeister kam vorbei und hat direkt am Wohnmobil für eine Nacht abkassiert. Er hatte kein Problem damit, dass wir mit einem Holzkohle-Grill gegrillt haben.

Auch für Reisende auf dem Weg nach Schweden

Die Lage von Ebeltoft bzw. dieser Stellplatz bietet sich auch für jene Wohnmobil-Reisende an, die am nächsten Morgen eine Überfahrt mit der Fähre von Grenaa ( etwa 30 km) nach Verberg in Schweden vor sich haben.

Werbung

Was bietet Ebeltoft

Den Skæve Bar
‚Den Skæve Bar‘ in Ebeltoft, die schiefe Kneipe

Auf einem gut ausgebauten Fuß-/Radweg  am Hafen entlang kommt man

Det Gamle Rådhus, Ebeltoft
Det Gamle Rådhus, Ebeltoft

nach etwa 1,5 Kilometer schnell ins Zentrum von Ebeltoft. Dabei kann man an die Fregatte Jydland (Stapellauf 1860) sehen, die besichtigt werden kann. Der überschaubare Ort ist sehr idyllisch und gemütlich in seinem historischen Zentrum. In den Abendstunden kann man vorm Alten Rathaus ( Det Gamle Rådhus) einem Nachtwächter bei seiner Runde folgen.  Es gibt ein sehenswertes Glasmuseum mit wechselnden Ausstellungen moderner Glaskunst. Auch eine 300 Jahre alte Färberei ist im originalem Zustand zu besichtigen.

Fazit:

Ein empfehlenswerter Stellplatz, der alles bietet und auch für einen längeren Aufenthalt geeignet ist.

 

Wie komme ich hin?

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Ebeltoft

Karte wird geladen - bitte warten...

Ebeltoft 56.189816, 10.669565

Adresse:

Ebeltoft Skudehavn
Skudehavnen 61, 8400 Ebeltoft

GPS:

N 56.18973, E 10.66947
N 56°11’23“, E 10°40’10“

٭=affiliate link

Ribe – älteste Stadt Dänemarks

Hafen von Ribe

Ribe gilt als älteste Stadt Dänemarks

Ribe kommt offensichtlich gut damit klar, den Status als älteste Stadt Dänemarks inne zu haben  auch wenn die Stadt recht klein ist.  Auf unserer Tour durch Dänemark war dieser überschaubare Ort unser erstes Übernachtungsziel.

REISEFÜHRER DÄNEMARK٭

Ribe war erstaunlicherweise einst die größte und wichtigste Stadt Dänemarks. Heute geht es eher beschaulich zu. „Ribe – älteste Stadt Dänemarks“ weiterlesen

Aarhus lebendige Grossstadt in Dänemark

Aarhus ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und sehr sehenswert

Aarhus liegt an der Ostküste der Halbinsel Jütland und ist eine wichtige Hafenstadt in Dänemark und war auf unserer Rundreise in Dänemark selbstverständlich auch ein Reiseziel.  Die günstige Lage an der

Mündung des Flusses Århus Å erkannten schon die Wikinger im achten Jahrhundert. Sie bauten hier einen Hafen.

Aarhus ist eine unterschätzte Großstadt mit rund 285.000 Einwohnern. Etwa 45000 dieser Einwohner sind Studenten an der Universität Aarhus, der größten Universität in Dänemark.  Das internationale Studentenleben trägt „Aarhus lebendige Grossstadt in Dänemark“ weiterlesen

Weltkulturerbe Kinderdijk ist einen Umweg wert

Windmühlen in Kinderdjik

Das Unesco Weltkulturerbe Kinderdijk ist definitiv einen Umweg wert, auch einen großen.

Es gibt wohl kaum eine anderen Ort in den Niederlanden der beispielhafter für dieses flache Nachbarland steht als diese Mühlen vom UNESCO Weltkulturerbe Kinderdijk. Diese Windmühlen aus dem 18. Jahrhundert gehören  zu den beliebtesten Reisezielen der Niederlande. Die Mühlen sind 1997 in die Liste des Welterbes aufgenommen worden.

Kinderdijk ist ein sehr kleiner Ort etwa 15 Kilometer südöstlich von Rotterdam.

Werbung

Wohnmobilstellplatz in Allasserdam

Seit 2016 gibt es auch einen Stellplatz für Wohnmobile, der nicht allzu weit

Stellplatz Alblasserdam
Stellplatz Alblasserdam

entfernt ist.  Es ist der „Camperpark Kinderdijk“, der sich nicht in Kinderdijk befindet, sondern in dem Ort Alblasserdam.

Mit dem Fahrrad schafft  man die etwa 5 Kilometer bis zum Eingangsbereich des Windmühlenparks gut in 20 Minuten. Der Stellplatz liegt also günstig für eine Besichtigung des Weltkulturerbes. Auch ein ausgiebiger Spaziergang bietet sich von hier aus an. Wer es ganz bequem haben muss, kann auch einen öffentlichen Linienbus nehmen, der in der Nähe im 30 minütigen Intervall abfährt. Zudem gibt es von Ablasserdam auch die Möglichkeit, eine Fahrt auf einem alten Grachtenboot aus den 1950ern zu buchen.

Ein Bericht über den Stellplatz wird folgen.

REISEFÜHRER NIEDERLANDE٭

Jetzt aber zum Weltkulturerbe Kinderdijk

Kinderdijk ist ein kleines Dorf  am Fluss Noord zwischen Dordrecht und Rotterdam. Hier fließen die Flüsse Noord und Lek zusammen zur Nieuwen Maas. Es ist also ein recht feuchter Landstrich.

Der Name des Ortes ist auf eine Legende zurückzuführen. Bei der großen

Weltkulturerbe Kinderdijk
Weltkulturerbe Kinderdijk

St.-Elisasbeth-Flut im Jahr 1421 wurde eine Kinderwiege an den Schutzdamm (dijk) geschwemmt. Das schlafende Kind in der Wiege  blieb unversehrt. Dieses Dorf ist nur Namensgeber für das Weltkulturerbe und eigentlich eher unauffällig .

Weltbekannt hingegen ist das Arrangement der 19 Windmühlen in der Nähe. Sie sind schließlich ein typisches Wahrzeichen der Niederlande und wurden daher von der UNESCO in die Liste der Weltkulturdenkmäler aufgenommen.

Werbung

Die Mühlen dienten in diesem wasserreichen und sumpfigen Landstrich unterhalb des Meeresspiegels zur Entwässerung der Polder. Die unterschiedlich hoch gelegenen Polder transportierten das Wasser in den Nieuwen Waterschap, der in den Fluss Lek fließt. Somit sollte gewährleistet werden, dass das sumpfige Gelände für die Landwirtschaft nutzbar gemacht wird.

nesco-Weltkulturerbe Kinderdijk
Unesco-Weltkulturerbe Kinderdijk

 

Alle Mühlen aus dem 18.Jahrhundert

Ein älteres Kanalsystem hatte sich als nicht besonders effektiv erwiesen und erfüllte diesen Zweck nicht. Daher wurden im 18. Jahrhundert (zwischen 1722 und 1761) diese Mühlen errichtet. Im Gegensatz zu Getreidemühlen, bei denen mittels Windkraft ein Mahlwerk in Gang gesetzt wird, wird bei Wassermühlen ein Schöpfrad angetrieben, das das Wasser aufwärts dreht. Gleichzeitiges Mahlen von Getreide und Schöpfen des Wasser ist nicht möglich. Das Abschöpfen des Wasser erfolgte ursprünglich in zwei Stufen. Die etwas tiefer gelegenen Mühlen schöpften das Wasser in den ‚unteren Kanal‘. Von den höher gelegenen Mühlen wurde das Wasser in einen weiteren Kanal geleitet, der noch höher gelegenen Kanal. Von dort aus gelang das Wasser über eine Schleuse in den Fluss Lek.

Auch heutzutage ist es noch erforderlich, das Wasser  aus den Poldern zu pumpen. Dies geschah lange Zeit mit Dieselpumpen, die aber durch moderne Elektropumpen ersetzt wurden.

Werbung

Am Gründonnerstag war es noch halbwegs überschaubar

Dennoch erfreuen sich die Mühlen gerade heutzutage einer großen Beliebtheit. Die Ernennung zum Weltkulturerbe hat dieses sicherlich noch gefördert. Zudem ist das Spazieren oder Radfahren auf dem Landstrich bei den Mühlen kostenlos! Tickets, die am Eingang verkauft werden, sind nur notwendig, wenn man die beiden Museumsmühlen besichtigen möchte. Der Preis liegt für Erwachsene bei 11,00€ und für Kinder von 4-12 Jahren bei 5,00€. Bei einer Online-Bestellung über die unten aufgeführte Seite gibt es Vergünstigungen. Hier kann man auch Tickets für eine 30 minütige Kanal-Bootsfahrt kaufen.

Mühlen von Kinderdjik
Mühlen und eine Brücke

Wir waren kurz vor Ostern, am Gründonnerstag, bei den Windmühlen, an einem Tag der recht kalt und zudem auch leicht regnerisch war. Das hat vermutlich dazu beigetragen, dass der ganz große Besucheransturm ausblieb. Dennoch war es zum Teil nicht möglich mit unseren Rädern zu fahren (was hier ja eigentlich erlaubt ist), weil zu viele Menschen unterwegs waren. Ich möchte nicht wissen, was hier los ist, wenn Hochsaison ist. Auch so waren Menschen aus aller Welt hier.

STRASSENKARTEN NIEDERLANDE٭

  REISEFÜHRER NIEDERLANDE٭

eine bewohnte Mühle

Da sich einige Mühle heute in Privatbesitz befinden, ist es verständlicherweise nicht möglich, sich allen Mühlen zu nähern. Die bewohnten Mühlen sind umzäunt und aus nachvollziehbaren Gründen nur mit Abstand zu sehen.

Andere Mühlen werde aber an besonderen Tagen sogar in Betrieb genommen. einer dieser Tage ist der Landelijke Molendag (Landesweiter Mühlentag, siehe dazu auch Vereniging De Hollandsche Molen).

Weiterführender link:

Offizielle Website des Windmühlenparks in Kinderdijk

٭=affiliate link

Gedenkstätte in Oradour sur Glane, ein Besuch

Header Oradour sur Glane

Gedenkstätte in Oradour sur Glane, ein sehr emotionaler Besuch

Die Gedenkstätte in Oradour sur Glane, 22 km nordwestlich von Limoges, war für uns eine Begegnung, die hängen bleibt und vermutlich nicht vergessen wird. In Frankreich kennt den Ort fast jeder. In Deutschland ist das zentralfranzösische Dorf Oradour-sur-Glane hingegen vielen Menschen kein Begriff.

Es war ein sehr beklemmendes Gefühl, durch dieses zerstörte Dorf zu gehen, und zu wissen, „Gedenkstätte in Oradour sur Glane, ein Besuch“ weiterlesen