Stellplatz in Dordrecht

Stellplatz in Dordrecht am Jachthaven Westergoot

Dieser Stellplatz in Dordrecht ist gut geeignet, um die älteste Stadt Hollands (d.h. der Provinzen Nord- und Südholland) zu besichtigen. Auch im Umland hat die Region mit dem Nationalpark De Biesbosch einiges zu bieten. Die Stadt, wie auch der Nationalpark sind nicht weit vom Stellplatz entfernt und bequem mit dem Rad zu erreichen.

Wir waren über die Ostertage in Dordrecht

Seit einigen Jahren fahren wir über die Feiertage zu Ostern in die Niederlande. Das hat den einfachen Grund, dass der Karfreitag zwar als Feiertag gilt, aber dennoch das normale, alltägliche Leben stattfindet. Ähnlich ist es auch mit dem Ostermontag. Auch an diesem, bei uns komplett geschlossenen Montag haben in den Niederlanden fast alle Geschäfte geöffnet. Meist sind nur die Läden geschlossen, die den Montag ganzjärig als Ruhetag eingerichtet haben.

Die Innenstädte sind über die Osterfeiertage belebt. Wir finden es einfach angenehmer, wenn in einer Stadt, die wir besuchen, das normale Leben stattfindet und nicht alle Bürgersteige hochgeklappt sind. Das bedeutet aber nicht, dass wir in alle Geschäfte einkehren und nur zum Einkaufen unterwegs sind. Aber wir könnten die tun. Und das ist der angenheme Vorteil gegenüber einer geschlossenen. österlichen Innenstadt in Deutschland. Wir scheinen auch keineswegs die Einzigen zu sein, die das so sehen. In den letzten Jahren ist es daher auch auf den Stellplätzen deutlich voller geworden.

Stellplatz in Dordrecht am Jachthaven Westergoot
Stellplatz in Dordrecht am Jachthaven Westergoot

Diesen Stellplatz haben wir gezielt angefahren und waren schon am Donnerstag vor Ort.

Die überschaubare Stadt Dordrecht kannten wir noch nicht. Daher fiel unser Wahl im vergangenen Jahr auf diese Stadt, die etwa 25 km südöstlich von Rotterdam liegt.

Schon vor der Reise hatten wir uns diesen Stellplatz in Dorddrecht ausgesucht. Durch Recherche im Netz und Vergleiche in unterschiedlichen Stellplatz -Apps hatten wir uns für diesen Platz entschieden. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es bei einer späten Anreise am Karfreitag grundsätzlich schwierig sein kann, einen freien Stellplatz in den Niederlanden zu bekommen. Das haben wir schon in sehr kleinen Orten, wie auch in Metropolen erlebt.

Seitdem reisen wir, wenn es unserer Zeit erlaubt, sogar schon am Mittwochabend an und legen einen Zwischenstopp ein. Wir übernachten meist auf einem Stellplatz in Zutphen und fahren am Donnerstag ganz entspannt zu unserem Zielort. So kamen wir schon gegen Mittag am Stellplatz in Dordrecht an.

Werbung:

Was bietet der Stellplatz in Dordrecht?

Die Stellflächen befinden sich auf geflastertem Untergrund. Es handelt sich um einen Parkplatz, auf dem einige Flächen für Wohnmobile reserviert sind. 9-11 Plätze befinden sich direkt an der Kaimauer mit Blick auf den Jachthafens. Weitere Plätze befinden sich im vorderen Bereich des Parkplatzes. Als wir hier waren, war dieser Bereich für PKW gesperrt.

Da an einem langen Wochenende, wie Ostern, auch viele Bootsbesitzer vor Ort sind, war es vermutlich an der Kaimauer deutlich lauter und unruhiger durch das Anreisen und Abfahren der Bootsbesitzer. Wir stand im vorderen Bereich am Rand des Platzes, so, dass wir bequem zwischen unserem Wohnmobil und einer angrenzenden Hecke sitzen konnten. Vermutlich war es die bessere Wahl, da hier kein Autoverkehr war.

Je nach Stellfläche ist ein recht langes Stromkabel erforderlich. Es sei denn, der Nachbar hat bereits eine Kabeltrommel angeschlossen, an der noch ein Platz frei ist.

Auf dem Parkplatz waren zu dem Zeitpunkt als wir dort waren nicht ausreichend Stromsäulen vorhanden, um alle Wohnmobile versorgen zu können. Auch an unserer Kabeltrommel war vorübergehend ein weiteres Fahrzeug angeschlossen.

Das sieht bei den Plätzen an der Kaimauer anders aus. Hier befinden sich ausreichend Steckplätze für die Stromversorgung. Der Strom wird nicht extra berechnet und ist im Gesamtpreis enthalten.

Der Sanitärbereich

Zentral auf dem Platz befindet sich ein Gebäude, in dem auch der Hafenmeiser im ersten Stockwerk zu finden ist. Ebenerdig, im unteren Bereich befinden sich die wirklich sauberen Sanitärräume. Sie sind nicht beheizt und für warmes Wasser beim Duschen werden 50 Cent-Stücke benötigt. Da wir in unserem Wohnmobil eine Dusche haben, die wir auch nutzen, kann ich nichts weitere zu den Duschen sagen. Hinter einer weiteren Tür im Erdgeschoss ist auch ein Becken, um die Toilettenkassette zu leeren. Eine Grauwasserentsorgung ist allerdings nicht möglich.

Toiletten
Sanitärbebäude vom Stellplatz in Dordrecht
Sanitärgebäude
Hinter der mittleren Tür befindet sich die entsorgung für die Toilettenkassette

Unterhalb der Treppe, die zum Hafenmeister führt befindet sich ein Wasserhahn. Der Frischwassertank kann also aufgefüllt werden.

Wie man sieht, ist es gut den eigenen Wasserschlauch mit dem praktischen HEOs Wassertankdeckel* zu verwenden. Ich halte einen Schlauch, der so auf dem Boden liegt zumindest nicht für erstrebenswert.

Wasserhahn zu Versorgung

Was kostet der Stellplatz in Dordrecht?

Der Platz kostet aktuell (Stand 03/23) 20,00€. Abgesehen vom warmen Wasser für die Dusche und der Nutzung einer Waschmaschine ist in diesem Preis alles enthalten. Gezahlt wird direkt beim Hafenmeister. Wir haben erst bei Abreise gezahlt.

Wie komme ich hin?

Von der N3 kommend befindet sich der Platz nach etwa einem Kilometer auf der rechten Seite. Die Einfahrt kann schnell übersehen werden, da sich viele Bäume am Strassenrand befinden.

 

Adressse

Baanhoekweg 1, 3313 LA, Dordrecht

GPS:

51.814104         4.724569

N 51° 48′ 54″ , E 4° 43′ 30″

Stellplatz in Dordrecht, vorderer Bereich
Abgesperrter Bereich auf dem Parkplatz nur für Wohnmobile

Fazit

Der Stellplatz liegt günstig zwischen dem Nationalpark De Biesbosch und dem Zentrum von Dordrecht. Daher ist beides auf gut ausgebauten Radwegen oder ruhigen Strassen bequem mit dem Fahrrad zu erreichen. Bei normaler Fahrweise ist das Ziel jeweils in 15 MInuten zu errreichen.

Der Platz ist umzäunt und nachts wird das Gelände am Einfahrtstor verschlossen. Das Fahrzeug steht hier also auch bei Abwesenheit recht sicher. Ich muss allerdings sagen, dass wir diesbezüglich eher selten ein ungutes Gefühl haben, egal, wo wir auch waren.

Wenn das Tor geschlossen oder die Schranke gesenkt ist, ist eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem Hafenmeister nötig. Es erfolgt dann schnell eine freundliche Hilfe. Das Team ist auch sonst sehr hilfbereit und es gibt sogar leihweis einen Schlüssel für einen Seiteneingang. Als wir dort waren, habe viele Hundbesitzer diesen Seiteneingang genutzt, um mit dem Hund einen Runde drehen zu können.

Schlusswort

Die Beschreibungen der Ausstattungen und Preise basieren in dem Artikel selbstverständlich auf Momentaufnahmen unserer Anwesenheit. Es kann sich inzwischen einiges geändert haben, was uns nicht bekannt sein kann. Daher würden wir uns freuen, wenn Korrekturen, Neuerungen über die Kommentarfunktion ergänzt werden würden.

٭=affiliate link

Werbung:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 + eins =