Umweltzonen in Belgien

Teile diesen Beitrag

Umweltzonen in Belgien

Umweltzonen in Belgien gibt es in genau drei Städten. Namentlich Brüssel, Antwerpen und Gent. In diese Städte darf man nur einfahren, wenn das Fahrzeug den Abgasnormen der Umweltzone (Low Emission Zones – LEZ) entspricht und das Fahrzeug registriert ist.. Schilder weisen an den Einfallswegen auf die LEZ hin.

Nur wer mit seinem Fahrzeug den Abgasnormen entspricht, darf nach einer Registrierung bei der jeweiligen Stadt in diese auch einfahren. Unterbleibt die Registrierung oder erfüllt das Fahrzeug die Abgasnorm nicht, droht ein sattes Bußgeld. Dies gilt für alle ausländischen Fahrzeuge (außer Niederlande) und somit auch für Wohnmobile. In Belgien angemeldete Fahrzeuge müssen hingegen keine Registrierung durchführen.

Umweltzonzn in Belgien, hier Brüssel
Atomium in Brüssel

Anders als in Deutschland oder Frankreich gibt es für die belgischen Umweltzonen keine Plaketten, die sichtbar an der Windschutzscheibe kleben. In Belgien werden stattdessen bei Einfahrt in eine Umweltzone die Kennzeichen mittels einer Kamera erkannt und kontrolliert. Somit können die einheimischen Fahrzeuge auch direkt bei der Zulassungsstelle abgefragt werden. Ob das dem Datenschutz entspricht sei mal dahingestellt

Welche Regeln gelten in welcher Stadt? Wie und wo kann ich das Wohnmobil registrieren? Was kostet es und gibt es Ausnahmen? Gibt es Unterschiede bei den aufgeführten Städten? Fragen, die hier beantwortet werden sollen.

Die Regelungen der einzelnen Umweltzonen in Belgien sind im Detail leider nicht identisch

Gemeinsam haben die drei dauerhaften Umweltzonen, dass für ausländische Fahrzeuge eine Registrierung erforderlich ist. Für Antwerpen und Gent reicht eine gemeinsame Registrierung. Ein Weitere ist hingegen für Brüssel nötig. Beide Registrierungen erfolgen online und sind zudem kostenlos. Mehr ist nicht erforderlich. Leider habe ich bei meiner Recherche aber auch eine sehr zwielichtige Seite entdeckt, auf der Plaketten für Belgien als sehr hilfreich (wenn auch nicht erforderlich) angepriesen werden. Dafür sollen dann mindestens 24,90 € bezahlt werden. Nicht nur einmal, sondern jeweils für Brüssel und Gent/Antwerpen.

Vignetten für Belgien? FINGER WEG!! Das ist ausgemachter Blödsinn!

Wir sind aus familiären Gründen regelmäßig in Belgien und haben nur die normalen und vorgeschriebenen Registrierungen durchgeführt. Das ist absolut ausreichend. Und vor allem kostet es nichts.

Hier kann eine kostenlose Registrierung für die jeweilige Stadt durchgeführt werden. Der Button führt direkt zu den entsprechenden Seite zur Registrierung. Der Fahrzeugschein sollte hierfür besser griffbereit sein.

Welche Fahrzeuge sind von den Umweltzonen in Belgien betroffen

Auch hier gelten unterschiedlich Kriterien in der jeweiligen Stadt. Nur wer eine registriertes Fahrzeug mit der entsprechenden Mindestanforderung hat, darf in die Umweltzonen einfahren. Anderenfalls drohen Bußgelder.

Brüssel

1. Januar 2022 :
Benzin: Euro 2
Diesel: Euro 5

1. Januar 2025 :
Benzin: Euro 3
Moped Benzin/Hybrid/LPG/CNG: Euro 5
Diesel: Euro 6
Diesel Moped, Motorrad: nicht erlaubt

1. Januar 2028 :
Benziner: Euro 4-
Benzinmotorräder, Bus: Euro 5-
Benziner, Mopeds: nicht zugelassen
,Diesel-Pkw, Transporter N1, Klasse I, II, III, Bus: Euro 6d-
Dieselbusse, Lkw: Euro 6-
Dieselmopeds, Motorräder:  nicht zugelassen erlaubt

1. Januar 2030 :
Benziner: Euro 6d
Motorrad: Euro 5
Benziner Moped:  nicht erlaubt
Diesel Pkw, Van N1, Klasse I, Moped, Motorrad: nicht erlaubt
Diesel: Euro 6d

Jeweils zum Jahresbeginn 2033 , 2035 und zum 1. Januar 2036 sollen weitere Verschärfungen in Kraft treten.

Wenn das Fahrzeug nicht dem erforderlichen Standard entspricht, kann man sich mit einem Tagesticket weiterhelfen, um nach Brüssel reinzufahren. Ein stadtnaher Wohnmobilstellplatz (Camp in Brussels) befindet sich in der Umweltzone im Stadtteil Anderlecht; mit Tagesticket kein Problem.

Umweltzonen in Belgien, hier Brüssel
Umweltzone von Brüssel, Stellplatz in Anderlecht

Antwerpen und Gent

1. Januar 2020:
Benzin: Euro 2
Diesel: Euro 5 

1. Januar 2025:
Benzin: Euro 3
Diesel: Euro 6

1. September 2027:
Benziner: Euro 3
Diesel: Euro 6d (RDE, Real Driving Emissions Standard)

1. Januar 2028:
Benzin: Euro 4
Diesel: Euro 6d (RDE, Real Driving Emissions Standard)

Wenn das Fahrzeug nicht dem erforderlichen Standard entspricht, kann man sich mit einem Tagesticket weiterhelfen, um nach Antwerpen oder Gent zu kommen. Aber in beiden Städten befindet sich der Wohnmobilstellplatz außerhalb der Umweltzonen.

Wann gelten die Regeln?

Die Regeln der Umweltzonen gelten in den drei Umweltzonen für 24 Stunden an 356 Tagen. Es gibt keine Ausnahmen.

In Brüssel gibt es auch immer wieder mal autofreie Sonntage, an denen die Stadt die größte autofreie Zone Europas ist. Wer an einem Sonntag nach Brüssel fahren will, sollte sich vorab informieren oder erst nach 19.00 Uhr anreisen.

Wie erkannt man die Umweltzonen in Belgien?

Das ist sehr einfach an dem abgebildeten Verkehrsschild zu erkennen. Ob man sie überall rechtzeitig sieht?

Wo gibt es ein Tagesticket für die Umweltzonen in Belgien?

Mit den sogenannten Tagestickets kann man sich das Recht erkaufen, in eine Umweltzone einzufahren. Dies soll die Möglichkeit eröffnen, dass auch ein Fahrzeug, das den aktuellen Vorgaben nicht mehr entspricht in die Umweltzone einfahren kann. Diese Tagestickets können bis zu 8 Mal pro Jahr für 35 € / Tag gekauft werden. Diese Pässe können bis Mitternacht am Folgetag nach dem Betreten der Zone gekauft werden und sind nur bis 6.00 Uhr am folgenden Morgen gültig. Wer also eine Übernachtung in Brüssel auf dem Stellplatz anstrebt, muss zwei Tagesticksets kaufen. Vor dem Kauf ist es erforderlich zunächst eine Registrierung durchzuführen, wenn dies nicht schon geschehen ist. Der Kauf und weitere Informationen sind für Brüssel auf der Seite von LEZ Brüssel zu finden. Auch hier gibt es wieder ganz offizielle Warnungen vor Seiten, die den Kauf eines Aufklebers anbieten! Erneut: FINGER WEG!!!

Das Tagesticket für Gent gibt es auch nach der erforderlichen Registrierung auf der offiziellen Seite der Stadt Gent. Es sollte nicht irgendwo anders gekauft werden. Das Tagesticket für Antwerpen sollte möglichst auf folgender Seite gekauft werden: www.slimnaarantwerpen.be/. Zudem bietet die Stadt Antwerpen auch noch die Möglichkeit an, die Tagestickets an LEZ-Automaten an verschiedenen Standorten zu kaufen. Sie befinden sich beispielsweise entlang der Hauptzufahrtsstraßen nach Antwerpen.

Wer schon im Voraus genau weiß, wann eine Reise in eine der Städte ansteht, kann die Tickets bis zu vier Monaten vor Reiseantritt kaufen.

Wie lange hat die Registrierung Gültigkeit?

Zunächst ist bei der Gültigkeit zu beachten, dass sie sich durch Verschärfungen ändern kann.

Grundsätzlich ist die Registrierung für Brüssel nur drei Jahre gültig. Das setzt aber voraus, dass sich in dem Zeitraum wirklich nichts ändert. Weder am Fahrzeug, noch an den Regeln. Dies sollte man von Zeit zu Zeit überprüfen.

Die Registrierung für die beiden Städte in Flandern hat eine wesentlich längere Gültigkeit von sieben Jahren. Aber auch hier gilt, dass zwischendurch eine Kontrolle stattfinden sollte.

Die erhaltenen Bestätigungs-E-Mails, die sich hoffentlich nach der Registrierung im Posteingangsordner befinden, sollten aufgehoben werden. Man weiß ja nie.

Gibt es Ausnahmen, zum Beispiel für einen Oldtimer

Es gibt leider nur Ausnahmen für einheimische Fahrzeuge. Das gilt auch für Oldtimer. Zu den Ausnahmen gehören vor allem Einsatzfahrzeuge, Fahrzeuge alternativen Antrieben oder auch Fahrzeuge von Behinderten mit entsprechendem Parkausweis.

Auch ein Fahrzeug, bei dem beispielsweise ein Rußpartikelfilter nachgerüstet wurde, bekommt KEINE Ausnahmbewilligung.

Verstöße werden wirklich hoch bestraft.

Wer sich nicht an die Zugangsbedingungen der LEZ in Brüssel hält, kann sich auf eine Geldstrafe von bis zu 350,00 € einrichten. Das Gleich gilt auch für die Städte in Flandern.

Es reicht schon aus, wenn die Registrierung nicht durch geführt wird, um ein Bußgeld zahlen zu müssen. Auch wenn das Fahrzeug eigentlich die Zugangsbedingungen erfüllt.

Fazit

Wer sich um eine Registrierung kümmert, und dann auch nicht vergisst zwischendurch zu kontrollieren, ob sich die Bedingungen für die Einreise geändert haben, hat ohne Kosten eigentlich alles für das Reisen nach Belgien im Griff. Wichtig ist die Registrierung über die offiziellen Seite der jeweiligen Stadt. Leider gib es auch in diesem Bereich Unternehmen, die keinen Mehrwert liefern, sich das aber gut bezahlen lassen.

Es kann für ältere Fahrzeug durch aus Sinn machen, diese außerhalb der Umweltzonen zu Parken oder auch zu übernachten. Nach unseren Erfahrungen bieten die Städte in Belgien ein durchaus brauchbares öffentlichen Verkehrsnetz an. Wer beispielsweise in Tervuren auf dem kostenlosen Stellplatz übernachtet, kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln in 40 Minuten im Zentrum von Brüssel sein. Mit dem eigenen Fahrzeug sind es immerhin auch fast 30 Minuten, wenn der Verkehr mitspielt. Dann folgt noch die Parkplatzsuche.

Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert, erfolgen jedoch ohne Gewähr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × drei =