Starthilfe fürs Wohnmobil

Teile diesen Beitrag

Sehr gute Starthilfe fürs Wohnmobil – insbesondere nach dem Winterquartier sehr hilfreich

Die ideale Starthilfe fürs Wohnmobil nach dem Winterquartier, und nicht nur dann. Auch wenn Wintercamping immer beliebter wird, gibt es doch einige, die nicht mit ihrem Wohnmobil im Winter unterwegs sein wollen oder können. Was folgt ist oft eine langwierige sehnsüchtige Suche nach einem geeigneten Unterstell-Platz für die dunklen kurzen Tage. Dies trifft in besonderem Masse auf Wohnmobile mit Saison-Kennzeichen zu. Diese Reisemobile dürfen nicht auf öffentlichen Straßen stehen. Also werden sie irgendwo -mehr oder weniger geschützt- geparkt. Das kann dann durchaus 4 Monate oder auch länger dauern.

Vorteile vom Winterquartier

Es spricht einiges dafür, das Wohnmobil, wenn es über längere Zeit nicht genutzt wird, an einem möglichst trocknen Platz unterzubringen. Auch am Straßenrand könnte man das Wohnmobil abstellen. Es ist aber gerade in einer Großstadt nicht so leicht, überhaupt einen geeigneten Platz zu finden. Und wirklich gut steht das Wohnmobil hier meistens dann auch nicht.

Ich denke da nur an Silvester. Hier können nicht nur die Raketen und Böller für Unannehmlichkeiten sorgen. Auch Vandalismus oder Beschädigungen, die ohne Absicht hervorgerufen werden, sind am Straßenrand leider durchaus möglich. Leider kann ich da aus eigener Erfahrung sprechen. An unserem Pkw ist vor gut 2 Jahren einfach so an

DINO-KRAFTPAKET-Starthilfe fürs Wohnmobil
DINO-KRAFTPAKET-Starthilfe fürs Wohnmobil

einem hellen Tag im Juni der Außenspiegel abgetreten worden. Wer weiß, auf welch seltsame Ideen manch einer kommt, wenn er im Schutze der längeren Dunkelheit des Winters „zuschlagen“ kann. Auch der zusammengeschobenen Schnee der Straßenmeistereien oder Streusalz wirken sicherlich nicht gerade positiv auf den Erhaltungszustand des Wohnmobils.

Optimaler Winterstellplatz ist nicht so leicht zu finden

Ein optimaler Stellplatz als Winterquartier ist nicht nur trocken, sondern hat auch eine Möglichkeit der Stromversorgung. Wir waren schon froh, dass wir in der Nähe von Osnabrück überhaupt eine Möglichkeit gefunden haben, wo unser Wohnmobil den Winter in einer Scheune verbringen kann. Es war allerdings ziemlich kalt und feucht. Wir sind während der Standzeit zwei oder drei mal hingefahren um um nach dem rechten zu sehen. Jedes Mal hatte sich beim Luftentfeuchter reichlich Flüssigkeit gesammelt. Dieser Platz war für die Überwinterung nicht optimal. Leider gab es in dieser Scheune auch keinen Strom. Inzwischen steht das Wohnmobil in einer trocknen Halle mit betoniertem Boden und vermutlich auch frostfrei.

Die Möglichkeit, die Batterie über den Zeitraum der Winterpause in der kalten Scheune auszubauen, habe ich für mich ausgeschlossen. Die Starterbatterie im Fiat Ducato ist so eng eingebaut, dass ich hier auf einen Ausbau gut und gerne verzichten kann. Zudem machte es auch wirklich keine Freude, wenn es vor Ort in der Scheune dunkel und schon feucht und klamm war. Eine Lagerung der Batterie in wärmeren Räumen war somit also nicht möglich.

Eine effektive Starthilfe fürs Wohnmobil nach der Winterpause

Es gibt natürlich die Möglichkeit jedes Mal nach der Winterpause einen Mitarbeiter eines Automobil-Clubs kommen zu lassen, der effektive Starthilfe gibt. Aber dauerhaft sollte das keine akzeptable Lösung sein. Ich weiß nicht mehr wie, aber irgendwie haben wir das kompakte Dino Kraftpaket im Netz entdeckt. Zudem haben wir uns erinnert, dass der ADAC im Januar 2016 verschiedene Starthilfe-Booster* getestet hatte. Dieses sehr kompakte Gerät war zu dieser Zeit der Testsieger.

Das Dino KRAFTPAKET hat eine Batterie-Kapazität von 18000mAh und 600A Spitzenstrom. Es kann Dieselmotoren bis 7.5 Liter Hubraum und Benzinmotoren bis 8 Liter Hubraum starten.

Werbung

Mehr als nur eine Starthilfe fürs Wohnmobil

Als Starthilfe fürs Wohnmobil hat es bei uns schon ebenso Verwendung gefunden, wie auch als Ladestation für einen Laptop oder ein Smartphone. Wir haben es jetzt immer dabei, da es auch über 12V beim Fahren geladen werden kann und für diverse Zwecke angewendet werden kann. Das Kraftpaket ist mit einer LED Lampe, verschiedenen Steckplätzen und Anschlusskabeln umfangreich ausgestattet. Also wirklich nicht nur als Starthilfe verwendbar.

Wer dieses Gerät als Starthilfe verwenden möchte, sollte unbedingt beachten, dass das Starthilfekabel möglichst direkt an die Kontakte der Batterie geklemmt sein sollte, damit die Ladung ausreichend übertragen werden kann. Alle weiteren technischen Angaben und weitere Informationen zur Dino-Starthilfe sind u.a. auf der Amazon Seite nachzulesen.

Technische Daten der Starthilfe fürs Wohnmobil

Watt-Stunden: 66.6 Wh (12V)

Batterie-Kapazität: 6.26Ah

Batterie-Zellen: 3 x 6000mAh (18.000)

Batterie-Typ: Nano Lithium Polymer

Starthilfestrom- 12V: 300A/600A

Ausgänge: 5

– 5V / 1A (USB für Mobiltelefone)
– 5V / 2A (USB für Tablets, Smartphones und weitere digitale Geräte)
– 12V / 10A (für 12V-Autozubehör)
– 19V / 3.5 A (für Laptops und Notebooks)
– 12V-Starthilfekabelausgang

Eingang: 14V-1A/Ladezeit: 5h/Ladezyklen: max.1000

Arbeitstemperatur: -20° C bis +60° C

Lagertemperatur: +10° C bis +60° C

Gewicht: 615 g

Maße: 23 x 8.7 x 2.8cm

Werbung

=affiliate link

Summary
Starthilfe fürs Wohnmobil
Article Name
Starthilfe fürs Wohnmobil
Description
Starthilfe fürs Wohnmobil. Besonders nach einem langen Stop im Winterquartier, ohne Stromanschluss, ist eine sehr kompakte Starthilfe wie das Dino Kraftpaket angesagt
Joepl
Publisher Name
wohnmobilreisende

2 Antworten auf „Starthilfe fürs Wohnmobil“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs − 1 =