Auch mal Prime Video im Wohnmobil

Teile diesen Beitrag

Auch mal Prime Video bei schlechtem Wetter

Bei wirklich miesem Wetter darf es abends auch mal Prime Video sein. Wie ich schon vor langer Zeit geschrieben habe, verzichten wir ganz bewusst auf einen Fernseher im Wohnmobil. Bis heute haben wir ihn auch auf keiner Reise vermisst.

Für Neuigkeiten oder Nachrichten gibt es heute deutlich schnellere Möglichkeiten als das Fernsehen.

Über das Smartphone kann man bei Nutzung der entsprechenden Apps alle Neuigkeiten schneller und an jedem Ort erhalten. Vorausgesetzt, dass man im Urlaub überhaupt Wert darauf legt. Hierfür ist also kein Fernseh-Gerät nötig.

Werbung

Selbst bei regnerischem oder stürmischem Wetter haben wir nur wenig

Auch mal Prime Video an nassen Tagen wie diesem
Auch mal Prime Video an nassen Tagen, wie diesem in Stade

Interesse den Abend oder gar Tageszeit vor dem TV zu verbringen. Auch bei schlechtem Wetter halten wir uns tagsüber lieber irgendwie und irgendwo im Freien auf. Ein Besuch in einem Museum oder das Schlendern durch eine Fußgängerzone ist uns allemal lieber, als vorm Fernseher zu sitzen. Das könnten wir auch zuhause haben.

Am Abend ist bei miesem Wetter dann eher ein Spiel die erste Wahl. Oder wir lesen ein wenig. Aber Fernsehen ist echt nicht nötig. Zumal die Programme ja eh meistens zu wünschen übrig lassen. Und das ist vermutlich auch nicht anders, wenn wir unterwegs sind.

 

Wir nutzen dann auch mal ein kleine Auswahl an Filmen

Dennoch haben wir genau für dieses schlechte Wetter seit einiger Zeit zwei oder drei Filme, die uns interessieren könnten dabei. Die Auswahl ist ja groß* genug und es ist immer etwas zu finden.

Diese Auswahl haben wir uns schon vor Antritt der Reise bei Amazon Prime heruntergeladen und auf unserem Tablet oder auf dem Rechner gespeichert. So haben wir eine kleine Auswahl und können spontan entscheiden. Wir wissen ja nicht schon vor einer Reise, worauf wir  Lust haben könnten. Auf jeden Fall sind wir so nicht auf das meist bescheidene Programm der TV-Sender angewiesen.

Es kommt meistens sogar vor, dass wir einen Film über drei Abende gestreckt anschauen, weil die langen Tage mit so viel frischer Luft doch eher müde machen. Im Normalfall haben wir ja auch über den Tag verteilt schon eine Menge erlebt und unternommen, was ja auch eher müde macht. Zumindest geht es uns oft so.

Umso besser, wenn man dann einen gespeicherten Film ein weiteres Mal abrufen kann.

٭=affiliate link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 14 =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.